Gemeinde Sankt Englmar im Bayerischen Wald

Im Jahre 1131 wurde eine steinerne Kirche über die Grabstelle von Engelmarus gebaut. 88 Jahre nach seinem Tod wurde Engelmarus seliggesprochen und nach Errichtung einer Pfarrei im Jahre 1296 entwickelte sich Sankt Englmar zum Wallfahrtsort.

Am 01. Juni 1959 wurde offiziell der Name der Gemeinde Englmar in Sankt Englmar abgeändert und 11 Jahre später wurde der Ort zum Wintersportzentrum umgebaut. In über 900 m Höhe errichtete man im November 1973 auf einer Fläche von 52.000 m² einen umfassenden Ferienpark mit 440 Appartements.

Sportlich im Sommer

Auf über 125 km gut markierten Wanderwegen durch die traumhafte Umgebung wandern, auf dem 300 km umfassenden Mountainbike-Streckennetz durch den Bayerischen Wald mountainbiken und im Nordic Walking Park, auf ca. 23 km ausgewiesenen Touren, die herrliche Umgebung von Sankt Englmar erkunden. All das können Sie in dieser Urlaubsregion erleben und entdecken.

Der ultimative Spaß für die ganze Familie wartet im Kletterwald St. Englmar auf Sie. Acht Fun-Parcours mit 65 verschiedenen Elementen auf einer Gesamtlänge von ca. 1,2 km sorgen für jede Menge Spaß und Abenteuer. Je nach Parcours variiert die Kletterhöhe zwischen 1 und 11 Metern über dem Waldboden.

Sportlich im Winter

Bei einer romantischen Winterwanderung oder einer gemütlichen Langlauf-Tour können Sie die Schönheiten der tiefverschneiten Wiesen und Wälder genießen. Abwechslungsreiche Winterwanderwege und gut präparierte Langlauf-Loipen warten auf Sie.

Der Skilift Grün-Maibrunn verfügt über einen Doppelskilift, einer moderner Beschneiungsanlage, einen Flutlichtbetrieb und einen Snowboard-Funpark mit Natur-Quarterpipe. In den nahegelegenen Ski- und Wintersportgebieten genieße aktive Wintersportler Pisten-Spaß pur. Traumhafte Abfahrten aller Schwierigkeitsklassen lassen die Herzen der Skifahrer und Snowboarder höher schlagen.

Abseits von Pisten und Wegen erleben Sie bei einer geführten Schneeschuh-Tour den Märchen-Winterwald von Sankt Englmar. Lassen Sie sich vom Zauber des Bergwald-Winters verzaubern.

Freizeitvergnügen

Der Waldwipfelweg lädt in einer Höhe von bis zu 30 m zu einem Natur-Erlebnis der ganz besonderen Art ein. Der 370 m lange, bequeme Pfad führt über die Baumkronen von Maibrunn und gewährt Ihnen eine herrliche Aussicht auf die Höhenzüge des Bayerischen Waldes, das Donautal und die Ebenen des Gäubodens. Die 36 Masten und das massive Geländer aus stabilen Holzbohlen sorgt für einen sicheren Freizeitspaß.

Nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene ist der 2 km lange Naturerlebnispfad ein unvergesslichen Erlebnis. Hier können Sie an 25 Mitmach-Stationen den Wald erleben und spielerisch begreifen.

Eine Illusion der optischen Phänomene erleben Sie im Haus am Kopf. Wie der Name bereits schon sagt, steht dieses Haus auf dem Kopf bzw. auf dem Dach. Bereits beim Betreten des Hauses bringt die zusätzliche Längs- und Querneigung unser Wahrnehmungssystem ins Schleudern.